Die Edelstein-Trilogie – Kerstin Gier (Rezension Buch und Hörbuch)

Gwendolyn Shepherds Familie ist wahrlich keine normale Familie. Erstens leben ihre Mutter, ihre Geschwister zusammen mit einer schrecklichen Tante, einer eingebildeten Cousine und einer ihrer hochmütigen Großmutter Lady Arista in einem Haus, das von Gwens bester Freundin Leslie als Palast bezeichnet wird und zweitens verfügt ihre Familie über ein „Zeitreisegen“ in der weiblichen Linie.
Dieses Gen soll Gwens furchtbare Cousine Charlotte geerbt haben und sie wird von Geburt an darauf vorbereitet, zu einer Zeitreisenden zu werden (die erste Reise soll im Teenageralter erwartet werden).
Doch dann passiert etwas, mit dem Gwendolyn nie gerechnet hat: Sie springt durch die Zeit, nicht Charlotte!
Von da an, ist in Gwendolyns Leben nichts mehr, wie es einmal war. Anstelle von Freizeit nach der Schule, muss sie nun täglich mehrere Stunden zu den Wächtern (einer Geheimorganisation welche das Geheimnis der Zeitreisenden bewacht und erforscht, sowie das Erbe des Grafen von St. Germain bewahrt und fortführt). Die Wächter bilden sie aus und erklären ihr ihre „Aufgaben“ als Zeitreisende. Außerdem muss sie täglich elapsieren, also kontrolliert durch die Zeit springen, um spontane Zeitreisen, die eine Gefahr für sie wären zu verhindern. Doch eigentlich drohen die Gefahren nicht durch die Zeitreisen, jedenfalls nicht direkt: denn, ist der Graf von St. Germain wirklich der Wohltäter und weise Mann, für den ihn die Wächter halten? Ist Gideon, der männliche Zeitreisende wirklich der Traumprinz, für den ihn Gwenny hält? Und warum ist ihre Cousine Lucy vor vielen Jahren durch die Zeit geflohen? Was ist die „Magie des Raben“, die Gwen besitzen soll? Ihre Gabe Geister und Geisterwesen zu sehen?

Ich habe die Edelstein-Triologie, bestehend aus Rubinrot, Saphirblau und Smaragdgrün wahrlich verschlungen: Die Romane ebenso, wie die Hörbücher.
Aufgefallen sind mir die Romane, durch die wunderschönen Cover (oben auf die Titel klicken, um die Bücher zu bewundern), aber ich habe lange gezögert sie mir zu kaufen. Doch dann habe ich das Hörbuch von Rubinrot aufgrund einer Hörprobe gekauft und war sofort in den Bann geschlagen. Da es die Hörbucher leider nur in gekürzter Version gibt, wollte ich die Romane ebenfalls lesen, um alle Details der Geschichte zu erfahren und habe auch diese in Rekordzeit verschlungen.
Das liegt an den liebevoll und lebendig gestalteten Charakteren genauso, wie an der spannenden, geheimnisvollen Handlung. Außerdem ist die Geschichte so humorvoll erzählt, dass man immer wieder lachen muss. Besonders aufgefallen ist mir, wie nahe man den Charakteren in der Geschichte kommt: So haben mich seit Prof. Umbridge in Harry Potter keine Charaktere mehr so wütend gemacht, wie Giordano und Gwens Cousine Charlotte. Ich habe jedenfalls vor Wut gekocht, wenn die beiden ihre Auftritte hatten und hätte vor allem Charlotte und ihrer Mutter ab und zu am liebsten eine gescheuert. In Xemerius, Gwens katzenartigen Wasserspeiergeisterfreund war ich dagegen ganz verliebt. Ich hätte am liebsten, dass er bei mir wohnt – Katze und Hund, die er sich so wünscht, wären sogar schon vorhanden ^^. Und Gwen? Gwen mag ich sehr. Sie ist ein toller Charakter, der immer wieder über sich selbst hinauswächst und sehr sympathisch ist. Ich mochte sie wirklich gerne, auch wenn ich ihren Männergeschmack in Frage stelle: Gideon ist nun wirklich kein Traumprinz – viel zu überheblich und manchmal richtig ähhh unklug. Aber: solche Charaktergestaltung, ist es die ein Buch für mich perfekt machen. Ich war davor nie an Kerstin Gier Romanen interessiert, jetzt werde ich vielleicht einmal einen anderen Roman von ihr Lesen, auch wenn ich hoffe, dass sie noch mehr solch magische Jugendromane schreibt.
Ich habe oben absichtlich nicht allzu viel von der Handlung verraten, da ich nicht in Gefahr laufen möchte zu spoilern, aber die Bücher sind absolut lesenswert, sowie die Hörbücher trotz Kürzungen hörenswert. Das liegt nicht zuletzt an der tollen Sprecherin, die allen Charakteren Charakter und Stimme verleiht: Besonders gelungen finde ich ihre Interpretation von Xemerius. So richtig süß und frech!!!❤
Ich kann beide Versionen nur empfehlen! Hier findet ihr Infos dazu: http://www.saphirblau.de/

Ein kleines P.S.: Die Hardcover-Romane sind wirklich wunderschön gestaltet. Jedes Buch hat Überschriften, Schutzumschlag, Einband und Lesebändchen passend zum Titel und der Schutzumschlag fühlt sich in seiner Glanz auf Matt Struktur, einfach hochwertig und edel an.

Was denkst Du?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s