Auf der 13. Rosa Couch

Gestern hat die 13. Rosa Couch stattgefunden und ich durfte wieder dabei sein. Wie immer war ich etwas nervös vor der Lesung aber zum Glück hatte ich liebe Begleitung, nicht zuletzt von Prinzessin Biggy (siehe Bild). Außerdem war ich ja schon das 4. Mal dabei und bewegte mich somit auf bekanntem Terrain, und zudem gehört die Rosa Couch zu meiner Lieblingsleseveranstaltung – alles Gründe die dafür sorgten, dass die Nervosität keine Überhand nahm.

Prinzessin Biggy

Zuerst las Sabine Brandl aus ihrem Roman „Und täglich grüßt die Erinnerung“ und machte sehr gespannt auf das Buch, das ich mir noch kaufen muss. Sie erntete auch viel Applaus (auch bellenderweise von Biggy) für ihren Vortrag.

Sabine Brandl

Ihr folgte Sigrid A. Urban mit einer Kurzgeschichte aus der Anthologie „Seitensprünge und Affären“. Die Geschichte überraschte mit einer sehr spannenden Wendung. Mehr möchte ich nicht verraten. Selbst lesen😉

Sigrid A. Urban

Nach einer kurzen Pause durfte dann ich auf der Couch Platz nehmen. Ich las meine Kurzgeschichte „L’Angelo custode“ in einer überarbeiteten, eher witzig gemeinten Version, die den Auftakt zu einem Projekt bildet, das ich plane. Weshalb ich die überarbeitete Version auch noch nicht online gestellt habe. Mir hat das Lesen wie immer Spaß gemacht. Ich hoffe, die Geschichte hat den Zuhörern gefallen, ich war nach der Lesung irgendwie nicht aufnahmefähig für Reaktionen meiner Zuhörer, da es gestern Abend schon anfing mir schlecht zu gehen – bei mir hat es langsam Tradition auf Lesungen krank zu sein oder zu werden.:/

Ich auf der Rosa Couch

Den Schluss bildete Martin Skerhut, der auch der Veranstalter der Lesereihe ist. Er las eine sehr, sehr witzige Geschichte, die mir sehr gut gefallen hat und für einige Lacher im Zuschauerraum sorgte. Einige Zitate aus der Geschichte verfolgen mich bis heute („seinen Bart lecken“ ^^). Auch hier verrate ich nicht mehr – aber die Geschichte ist auf alle Fälle lesenswert. Leider habe ich den Titel nicht mehr im Kopf, aber dafür gibt es unten den Link zu Martins Seite.
Edit: Martin hat mir den Titel zukommen lassen: Die Geschichte heißt U6 und ist bisher unveröffentlicht.

Martin Skerhut

Für alle, die mehr Informationen möchten – im Folgenden die Links zu den einzelnen Autoren (auf die Namen klicken):

Sabine Brandl
Sigrid A. Urban
Monika De Giorgi
Martin Skerhut

Die gestern auf Facebook angekündigte Überraschung folgt später.😉

2 thoughts on “Auf der 13. Rosa Couch

  1. Schöner Bericht, dem ich ein paar Sachen hinzufügen will:
    1. Freut mich, dass du gerne auf der ROSA COUCH liest. Du bist auch ein gern gesehener Gast.
    2. Ich kann mich an eine Lesung erinnern, da warst du schon krank als du gelesen hast (ich glaube das war deine zweite RC)
    3. Meine Geschichte heißt einfach nur U6, bisher unveröffentlicht (noch habe ich nicht die geeignete Plattform gefunden)
    4. Gute Besserung!

    • Huhuu, bei der letzten war ich auch krank – da hatte ich richtig fiese Grippe, aber zum Glück gute Medikamente und bei der ersten war ich auch nicht ganz fit … wie gesagt: Tradition.
      Den Titel werde ich gleich noch ergänzen und viel Glück, dass Du noch eine Plattform findest – die Story war wirklich witzig!

Was denkst Du?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s