Angel Sanctuary – Kaori Yuki (Rezension Manga)

“Angel Sancutary” erzählt die Geschichte des jungen Setsuna Mudo, der sich von einen Tag auf den anderen in einem verwickelten Intrigenspiel zwischen Engeln und Dämonen, Himmel und Hölle wieder findet, in dem er selbst die Hauptrolle spielen soll – ist er doch angeblich die Reinkarnation des “Organischen Engels” Alexiel.
Doch damit nicht genug: Setsuna quälen auch verbotene Gefühle – er hat sich in seine Zwllingsschwester Sara verliebt. Und auch wenn sie seine Gefühle erwidert, darf diese Liebe doch nicht sein. Nur sein bester Freund Kira scheint ihm beistehen zu können, doch auch dieser verbirgt dunkle Geheimnisse, die Setsunas Schicksal mehr beeinflussen, als er sich bewusst ist.
Bald wird es für Setsuna sein, als hätte er nie ein normales Leben als Teenager gekannt. Bald wird er sich als Kämpfer zwischen Himmel und Hölle bewegen, in einem Krieg in dem er lernen muss, dass Engel oft mehr Blut an den Händen haben als mancher Dämon und dass große Schönheit oft die Maske für das Böse sein kann.

Angel Sanctuary ist ein wunderschön gezeichneter Manga der bekannten Mangaka Kaori Yuki. Die Handlung der in 20 Bänden abgeschlossenen Reihe überzeugt durch hohe Komplexität, kunstvoll geflochtene Handlungsstränge und tiefgründige Charaktere, die sich oft nur schwer einschätzen lassen.
Angel Sanctuary ist sehr spannend und man ist von der ersten Seite an gefesselt. Besonders nach dem dritten Band, wenn Setsuna beginnt zwischen den einzelnen “Schalen” von Himmel, Hölle und Erde zu wandeln gewinnt die Geschichte sehr an Action und Tempo!
Ich liebe es, wie viele verschiedene Fäden der Geschichte die Autorin/Mangaka gleichzeitig erzählt ohne dabei Details aus den Augen oder je den Leser zu verlieren. Angel Sanctuary ist meiner Meinung nach komplexer als mancher Roman und jedem der behauptet Manga seien Kinderkram sollte dieses Werk in die Hand gedrückt werden.
Mich hat besonders die Engelsmythologie fasziniert die Yuki Kaori in diesem Werk aufgreift und in mir wurde, als ich das Manga zum ersten Mal las eine wahre Faszination für dieses Thema geweckt, die mich dazu brachte auch Fachliteratur und andere Werke zu dieser Thematik zu lesen.
Auch sehr gelungen ist in diesem Manga die Charakterentwicklung der einzelnen Figuren und ihre Darstellung. Auch Nebenfiguren erhalten ihren Platz und werden mit genau so viel Sorgfalt gestaltet und gezeichnet wie die Hauptcharaktere. Ich liebe die Detailverliebtheit der Autorin und ihre Kreativität bei der Ausarbeitung der einzelnen Figuren – dies sei jetzt nicht nur für die ihre Art zu Zeichnen gültig, sondern auch dafür, wie sie die Figuren zum Leben erweckt/agieren lässt. Oft kann man bis spät in die Geschichte nicht einschätzen, auf welcher Seite ein Charakter wirklich steht, welches Spiel er spielt und welche Ziele er wirklich verfolgt. Ich liebe es, wenn Autoren Intrigen so gelungen spinnen können und gekonnt Informationen einstreuen, die einen zu sorgfältigem Lesen zwingen und den Leser zum Miträtseln anhalten.
Ich kann Angel Sanctuary jedem empfehlen, der ein Faible für komplexe Welten, Charaktere und Geschichten hat und auch gerne Mal ein Manga zur Hand nimmt, das etwas Anspruch an seinen Leser stellt.
Die Zeichungen Yuki Kaoris sind es wert, ihnen jederzeit einen zweiten oder dritten Blick zu gönnen und hey: Luzifer ist in diesem Manga doch wirklich toll, oder?😉

Habe ich Euch neugierig gemacht?
Hier geht es zu Band 1 der Deluxe Edition in der die ersten beiden Bände des Manga enthalten sind: Klick!
Ich kann diese Edition nur empfehlen, da die Aufmachung einfach Top ist. Wunderschöne Hardcoverausgabe in hoher Qualität und wenn man bedenkt was zwei normale Bände eines Mangas kosten, lohnt sich diese Investition alle Mal.

Angel Sanctuary war der erste Manga, den ich wirklich gelesen habe (außer Sailor Moon in Teenagerzeiten) und ich muss sagen, für mich tat sich mit diesem Werk eine neue Welt auf. Ich hatte zuvor kein wirkliches Interesse an Mangas und erst als mir eine Bekannte ein Band von “Angel Sancutary” in die Hand drückte, wurde ich neugierig auf diese japanischen Comics. Denn die Zeichnungen waren wirklich wunderschön. So erstand ich bald die ersten drei Bände von Kaori Yukis Angel Sanctuary und von da an war meine Sammelleidenschaft geweckt. Viel zu schnell hatte ich die Reihe zuende gelesen und Nachschub musste her. ^^
Aber ich muss sagen, kein Manga hat mich je wieder so in den Bann geschlagen. Angel Sanctuary ist eine Geschichte, wie sie ihresgleichen sucht. Ich würde mir bis heute wünschen, dass es als Roman umgesetzt wird. Da ich diese Geschichte so mag, habe ich Band 1 oben erwähnter Deluxe Edition zum Geburtstag bekommen und ich überlege ernsthaft die Reihe in dieser Version ein zweites Mal zu sammeln. Auf alle Fälle lese ich sie derzeit ein X-tes Mal und es wird sicherlich nicht das letzte Mal sein.
Viele Mangas meiner einst sehr großen, jetzt nur noch großen Sammlung habe ich inzwischen verkauft, aber Angel Sanctuary ist und bleibt ein Keeper!

6 thoughts on “Angel Sanctuary – Kaori Yuki (Rezension Manga)

  1. Da kann ich Dir nur voll und ganz zustimmen. Ich bin ein großer Fan von Kaori Yuki.
    All Ihre Werke sind nicht nur wunderschön gezeichnet, sondern schlagen einen in ihren Bann.
    Sei es jetzt “Angel Sanctuary”, “God Child”, “Fairy Cube”, “Cain”, “Perfume Master” (um nur ein paar zu nennen) oder ihr neuestes Werk “The Royal Doll Orchestra. Sie versteht es wunderbar ihren Figuren und deren komplexe oft sogar düstere Welten Leben einzuhauchen.

  2. Auch zustimm!
    Ich liebe vor allem Belial (Mad Hatter), weil er/sie es meisterhaft versteht seine Opfer mit List und Tücke zu verführen oder für ihre eigenen Zwecke zu manipulieren.
    Es ist für mich der eigenwilligste, durchtriebenste und schönste (Kleidung, Schminke,Schmetterlingstattoo) Charakter des Mangas.

  3. Kaori Yuki ist schon klasse. Zur Zeit lese ich ja ihr “Royal Doll Orchestra” und bin gespannt, wie es sich auflösen wird. Aber AS bleibt, zusammen mit “Boys next Door” immer mein Favorit.

Was denkst Du?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s