Tags

, , ,

Kein Pseudonym nur ich ...

Nein, ich schreibe nicht unter Pseudonym. Ich habe zwar sogenannte „Nicknames“ im Internet die für mich auch eine Bedeutung haben, aber auf meinen Geschichten und Büchern möchte ich meinen echten Namen sehen. Ich bin stolz darauf, was ich geschrieben habe, selbst wenn mancher über den „Wert meiner Werke“ unterschiedlicher Meinung sein mag, so wurde „Edens Asche“ doch bei einem Verlag angenommen und musste durchaus durch einen Bewerbungsprozess und es steckt einiges an Arbeit darin. Ebenso in meinen Kurzgeschichten. Und ich schäme mich nicht dafür, auch wenn ich manchen vielleicht nicht genug „Klasse“ liefere. Ich weiß, dass ich nicht perfekt bin, aber ich möchte mich auch gar nicht dafür halten. Von hohen Rössern zu fallen, schmerzt gar sehr am Hintern oder sonst wo ^^.

Weshalb sollte ich also ein Pseudonym wählen? Das bin auch ich auf meinen Autorenfotos. Ich bin hübsch genug, dass ich mir kein Model wählen müsste, um meine Leser nicht durch meinen Anblick zu verschrecken. ^^ (Auch darüber mag man vielleicht geteilter Meinung sein und ich bilde mir nicht ein eine rare Schönheit zu sein, aber ich halte mich nicht für hässlich 😉 )

Hätte ich vielleicht einen langweiligen oder allzu deutschen Namen oder würde über brisante Themen schreiben (wobei ich auch schon hörte, dass manche denken Homoerotik solle man doch lieber unter einem Pseudonym veröffentlichen) dächte ich vielleicht darüber nach, aber so … Nein, ich für mich habe kein Problem damit, dass mein echter Name auf einem (homo)erotischen Roman steht. Manche meiner Vorfahren hätten vielleicht ein Problem damit, was ich schreibe, aber bisher haben mich noch keine Spukgespenster heimgesucht und meine Mutter und mein Vater drücken mein Buch Kollegen und Nachbarn in die Hand – also ist auch hier nichts zu befürchten. Mancher ist da vielleicht nicht so glücklich und zieht es deshalb vor unter einem Pseudonym zu schreiben.
Es gibt da sicherlich verschiedene Situationen. Aber ich schreibe unter meinem echten Namen.

Übrigens leitet sich das Favolas De Mezzanotte von meinem Namen ab, da sich dieser ja auch mit De nicht mit Di schreibt.

Advertisements