Die Auswahl: Cassia & Ky – Ally Condie (Rezension Hörbuch)

Cassia ist aufgeregt. Ihr idealer Partner soll ihr von der regierenden „Gesellschaft“ zugeteilt werden. Mit ihm wird sie später, ab dem 21. Lebensjahr, zusammen leben und sich, wenn gewünscht fortpflanzen. Als sie bei der zugehörigen Feier, dem „Paarungsbankett“ erfährt, dass ihr bester Kindheitsfreund Xander dieser Partner ist freut Cassia sich, dass ihr nicht ein völlig Fremder präsentiert wird, wie den meisten anderen jungen Menschen ihrer Zeit. Denn die „Gesellschaft“ kontrolliert jeden Bereich des Lebens: Nahrung, Beruf, Schlaf, Partnerwahl, Kleidung, Kunst, sogar die Fertigkeiten des Lesens und Schreibens – so sind die Menschen zwar langlebiger und gesünder als je zuvor, doch sind sie wirklich glücklicher?
Cassia denkt dies zuerst, sie stellt die Gesellschaft nicht in Frage. Doch dann zeigt ihr der Mikrochip mit Xanders Daten, den sie erhält, nachdem fest steht, dass sie gepaart werden, einen Moment lang ein anderes Foto an: Ky. Diesen Jungen kennt sie ebenfalls. Er ging mit ihr zur Schule und wohnt in ihrer Gegend. Ihre Neugier ist geweckt. Sie lernt Ky besser kennen. Aber Ky ist eine „Aberration“. Diese leben in der Gesellschaft, werden aber nicht gepaart und können keine hohen Ränge in der „Gesellschaft“ erreichen. Doch Cassia bemerkt, dass ihr dies egal ist – sie verliebt sich in Ky und mit ihm spricht sie über verbotene Dinge: Freiheit, Liebe, eigener Willen, eigene Wahl und sie wird aufmerksamer, so erfährt sie Dinge über die „Gesellschaft“, die überhaupt nicht perfekt, wohlmeinend und menschenfreundlich wirken. Doch die Gesellschaft wird auch auf Cassia und Ky aufmerksam und dass dies nichts Gutes ist, wird Cassia schnell bewusst.

Dass sich ein gekürztes, deutsches Hörbüch in meine Sammlung verirrt ist sehr selten. Aber bei „Die Auswahl: Cassia & Ky“ von Ally Condie habe ich nicht bereut, es doch gewagt zu haben. Die Geschichte über eine utopische, alles regierende Gesellschaft und junge Freidenker, die sich dagegen auflehnen ist nicht neu, aber hier so spannend und eindringlich erzählt, dass ich den Mp3-Player nicht mehr weglegen konnte.
Cassia ist ein Charakter, den ich zuerst nicht wirklich mochte, da sie einfach zu brav und gesellschaftstreu ist. Doch dies ist natürlich gewollt und trotz des gekürzten Hörbüchs kommt die Entwicklung ihrer Persönlichkeit sehr gut zur Geltung. Nicht zuletzt durch den perfekten Vortrag der bekannten Sprecherin Josefine Preuß. Sie fängt die Charaktere gekonnt ein und vermittelt ihre Gedanken, Emotionen und Eigenheiten auf den Hörer bewegende Weise. Man weint, lacht und fürchtet sich mit Cassia:, trauert mit ihr um ihren Großvater, freut sich über Kys Lächeln und bangt um den Freund. Nur zwischendurch, hatte ich das Gefühl, dass die Szenenwechsel etwas abrupt stattfanden – doch ob dies an der Geschichte oder an den Kürzungen liegt, kann ich nicht beurteilen, da ich mir das Buch noch besorgen muss.
Trotzdem freue ich mich schon jetzt auf die Fortsetzung, von der ich hoffe, dass sie auch wieder als Hörbüch erscheint, das ich mir sicherlich wieder besorgen werde.

Die Auswahl: Cassia & Ky ist als Download bei Audible (15,95 € oder 9,95 € im Abo am 07.06.11) oder als 5-teilges CD-Set zu derzeit 11,50 € (am 07.06.11) bei Amazon erhältlich.
Meine Rezension bezieht sich auf die Downloadversion.

Hier geht es zum Download: Klick!

und hier zur CD: Klick!

Cassia und Ky ist als Hörbüch beim Argon Verlag erschienen.

Verlag: Argon Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9783839840092
ISBN-13: 978-3839840092
ASIN: 3839840090

Was denkst Du?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s