Flames ‘n’ Roses – Kiersten White (Rezension Hörbuch)

Flames 'n' Roses

Die Geschichte handelt von der jungen Evie, welche die Gabe hat durch die Masken paranormaler Wesen zu sehen, die auf unserer Welt getarnt unter uns wandeln. Ihre Begabung setzt sie für eine Organisation ein, welche es sich zur Aufgabe gemacht hat die übernatürlichen Wesen dieser Welt zu registrieren und zu überwachen. Leider kommt durch diese Arbeit Evies Privatleben und Teenagerwesen ziemlich kurz. Sie kann keine normale Schule besuchen, keine Dates haben und hat kaum Kontakt zur Außenwelt, da sie sogar in den Quartieren der Geheimorganisation lebt.
Eines Tages bricht der Paranormale Lend in das Hauptquartier ein. Der süße Typ wird von Evie gestellt und gefangen genommen. Während Verhören und heimlichen Besuchen in seiner Zelle kommen sie sich näher und Evie beginnt ihr Dasein, ihre Arbeit und ihre Bestimmung in Frage zu stellen. Vor allem als sie dahinter kommt, dass sie selbst mehr ist als ein junges Mädchen mit einer besonderen Gabe. Als dann immer mehr übernatürliche Wesen ermordet werden und Evie selbst in Gefahr gerät muss sie sich entscheiden: Ihren eigenen Weg gehen oder weiter die gewohnten Pfade, ohne Lend, beschreiten.

Flames ‘n’ Roses macht einem den Einstieg nicht ganz leicht: Zuerst musste ich mich an die Sprecherin Petra Schmidt-Schaller gewöhnen, da es ihr nicht so ganz gelingt den verschiedenen Charakteren unterschiedliche Stimmen zu verleihen, so dass man zuerst das Gefühl hat, der Hauptcharakter Evie führe Selbstgespräche. Doch wenn man sich erstmal in die Geschichte gefunden hat und mit dem Stil der Sprecherin zurecht kommt, bemerkt man dass ihre Stimme sehr gut zur jungen Hauptprotagonistin Evie passt und sie ihre freche Art perfekt zur Geltung bringt, so dass man gerne weiter hört – immerhin wird die Geschichte ja auch in Ich-Form, aus der Sicht Evies erzählt. Im Laufe des Hörbuches wird es auch besser, so als hätte die Sprecherin sich selbst erst in die Geschichte finden müssen oder man gewöhnt sich einfach an ihre Art die Charaktere zu inszenieren.
Es wäre auch schade, der Story nicht weiter zu lauschen, denn Kiersten Whites Flames & Roses ist eine rasante, actionreiche Geschichte mit vielen Geheimnissen und Romantik. Zudem nähert sie sich dem Genre paranormaler Lovestorys mal etwas anders. Statt der üblichen Vampire oder Feenprinzen ist Lend etwas ganz eigenes. Was genau er ist, verrate ich nicht – aber der auf dem Klappentext genannte Gestaltwandler trifft es nicht ganz, jedenfalls nicht im üblichen Sinne – und Lend ist wirklich süß – als Teenagermädchen wäre ich ihm wie Evie auf der Stelle verfallen.
Feen kommen zwar auch vor – aber romantische Gefühle wecken diese wohl eher nicht. Außer man hat ein Faible für die Bad Boys – okay, die wirklichen, wirklichen Bad Boys. 😛 Und auch sonst bringt Kiersten White eine mal etwas andere Love Story zu Papier: Highschool? Eine solche kennt Evie nur aus dem Fernsehen. Shoppen? Höchstens online! Jungs: Nun da ist ein irrer Feentyp, Lend und … und ein irrer Feentyp, aber vor allem Lend.
Handy? Ein Taser wohl eher, aber dafür pink. Partys? Nicht für Evie. Dafür aber Kämpfe, Intrigen, Verschwörungen, Fußfesseln und Magie.
Ihr bemerkt also, hier wird mal Abwechslung geboten und das mit viel Charme, Wortwitz, Action und süßer Romantik.
Ich empfehle Evies Geschichte allen, die abschalten wollen, Sinn für Humor haben und Genrefans, die auf der Suche nach etwas anderem sind.

Hier geht es zum Hörbuch: JUMBO Neue Medien & Verlag (Goya libre)<-Klick

5 CDs
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3833728086
ISBN-13: 978-3833728082

Was denkst Du?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s