Fertig, aber krank … :/

So, gestern Nacht, habe ich nach einem wunderbaren Abend mit asiatischem Essen (Danke T.🙂 – für den netten Abend und die Einladung) die letzte Kurzgeschichte für die Anthologie fertig gestellt und sie auch gleich eingetippt. Es war toll. Ein richtiger “Lauf”. Die Geschichte war ein Experiment, mit einer Erzählperspektive die ich bisher kaum anwandte. Es war spannend so zu arbeiten. In der Geschichte 1/2 habe ich ebenfalls mit einer mir bisher eher fremden Erzählform gearbeitet. Einmal “Third Person Limited” (Thight POV) bei Geschichte 1/2 und einmal “Second Person” – diese beiden Erzählformen zu testen war für mich sehr faszinierend.
“Third Person Limited” war besonders interessant, da ich zu keiner Zeit die Perspektive wechseln konnte und in die Köpfe der anderen Personen blicken konnte – sondern alles aus dem POV eines Protas erzählte. Normalerweise liebe ich es zwischen meinen Charas zu switchen. “Second Person” hatte einen ganz eigenen Charme, da man seinen Hauptcharakter während des Schreibens anspricht … Jedenfalls in meiner Geschichte läuft es so. Ihr werdet sehen und auch meine Gründe dafür.😉 Sorry, für die englischen Fachausdrücke, da ich hauptsächlich mit englischen Büchern arbeite, gehen sie mir einfach leichter von Hand und Zunge. Ich bin zu müde um in meinem Gehirn oder bei meinem Zweithirn Google nach den deutschen oder lateinischen Wörtern zu kramen. Erste Person – eingeschränkt? Zweite Person? ^^
Ich hätte mich heute gerne mehr mit dem Manuskript beschäftigt. Leider ist aber über Nacht die Grippe ausgebrochen, die schon die ganze Woche in Form einer Erkältung auf mich lauerte. Das Manuskript zu überarbeiten fiel also flach, stattdessen habe ich aber den ganzen Tag verschlafen:/. Gnahhh ….
Jetzt war ich 3 Stunden auf, habe sogar etwas gegessen, ein wenig Zeit mit Dean und Sam Winchester (<3) verbracht und mir eine neue App auf mein Smartphone installiert, bin aber jetzt kaputt als hätte ich einen Arbeitstag hinter mir. Super … Ich hasse krank sein.
Dabei wollte ich morgen ins Theater gehen. Mal sehen, was das wird. Auf alle Fälle möchte ich morgen auch mit dem Manuskript anfangen.
Darum gehe ich wohl gleich wieder ins Bett.

Liebe Grüße
Moni

3 thoughts on “Fertig, aber krank … :/

  1. Hui… lange ist’s her, dass ich hier mal was gepostet hatte. Sorry dafür, aber der Uniwiedereinstieg war nicht gerade stressfrei. Aber ich hole dafür nun einiges auf.
    Ich möchte nochmal herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung deiner Kurzgeschichtenanthologie sagen.

Was denkst Du?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s