Graveminder – Melissa Marr (Rezension Hörbuch)

Nach dem Tod ihrer geliebten Großmutter kehrt Bekka in das Haus ihrer Kindheit zurück, um ihr Erbe anzutreten. Sie hat eigentlich nicht vor lange zu bleiben, doch kaum angekommen, muss sie erkennen, dass Maylene mehr Geheimnisse hatte, als Rebekkah vermutete, ja dass ganz Claysville nicht die friedliche, langweilige Kleinstadt ist, für die sie das Örtchen immer hielt.

Denn in Claysville überschneiden sich die Grenzen von Jenseits und Menschenwelt und Rebekkah ist Maylenes Nachfolger als „Graveminder“, sie geleitet die Toten ins Jenseits, in die Totenstadt Mr. Ds, mit dem die Stadtväter Claysvilles einst einen mysteriösen Vertrag schlossen.

Dieser Vertrag wird nun wichtiger, denn je, denn Maylene wurde ermordet, in einer Stadt, in der es eigentlich kein Verbrechen geben sollte, von einem Wesen, das einst ein Mensch war, dessen Körper friedlich in einem Grab ruhen sollte. Kein Zombie – denn dieses Wesen ist immer noch bei klarem Verstand, doch es hat Hunger. Ihm hungert nach Menschlichkeit …

Zusammen mit Byron, ihrem Freund aus Kindertagen, ihrer ersten großen Liebe tritt sie eine Aufgabe an, die sie sich in ihren kühnsten Träumen nicht ausmalen konnte und die sie mit mehr Grauen, Blut und Tod in Berührung bringt, als ein normaler Mensch heil überstehen könnte.

Doch Rebekkah ist kein gewöhnlicher Mensch und auch in Byron schlummern nie geahnte „Gaben“. Denn er ist Rebekkahs „Undertaker“. Für immer sind ihre Schicksale nun untrennbar verbunden. Doch da ist noch die Sache mit Rebekkahs Wunsch Claysville und ihre Gefühle für Byron möglichst bald wieder hinter sich zu lassen.

„Graveminder“ ist mein nächster „Halloween“-Tip für Euch und das nicht von ungefähr. Nach der eher an Jugendliche gerichteten „Wicked Lovely“ Reihe von Melissa Marr (wobei ich finde, dass diese Reihe auch sehr erwachsen ist), richtet sich die Story von „Graveminder“ eher an Erwachsene.

„Graveminder“ ist düster, unheimlich und blickt in menschliche Abgründe. Melissa Marr liefert und in diesem Buch keine strahlenden Helden, die sich gegen das Übernatürliche behaupten und dabei ihre große Liebe finden, sondern wir folgen echten Menschen in ein Abenteuer, das sie sich nicht wünschten, die mit ihren Aufgaben wachsen und über sich hinauswachsen lernen.

Bekka ist eine junge Frau mit Fehlern, Eigenarten und nicht nur sympathischen Seiten, ebenso ihr Freund Byron, der ihr aber seine Freundschaft und Liebe beweist, indem er mit diesen Fehlern lebt und ihr hilft mit sich selbst klar zu kommen und zu sich selbst zu finden, während sie sich langsam gemeinsam durch die Intrigen tasten. Dabei decken sie immer mehr der  jahrelang von Familie und Freunden vor ihnen verborgenen Vorgänge in Claysville auf und versuchen zugleich ihre neuen Aufgaben zu erfüllen und am Leben zu bleiben.

Die wandelnden Toten, werden dabei zu unerwarteten Helfern, während sich mancher Sterblicher als Feind erweist.

„Graveminder“ ist ein spannendes Hörerlebnis, das einen von der ersten Sekunde an in Atem hält und mehr als einmal eine Gänsehaut beim Hörer verursacht. Vor allem die Stadt der Toten unter Claysville und ihre Bewohner haben es in sich. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil der Trilogie!

Graveminder ist bei Audible ungekürzt als Download erhältlich. Es kostet 16,95 € im Einzelkauf, 9,95 € im Abo (Stand 14.10.11)

Hier geht es zur Hörprobe<-Klick!

Und hier direkt zum Hörbuch<-Klick!

Anbieter: HarperCollins Publishers Limited
Veröffentlicht: 2011

Was denkst Du?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s