“Eerie Spook” – Hundchen fand ein Zuhause

Übers Wochenende habe ich ja eine Hundegeschichte für eine Ausschreibung fertig gestellt und Euch darum gebeten mit die Daumen zu drücken, dass meine Story ausgewählt wird.

Nun es hat geholfen und viel mehr, als erhofft:

“Eerie Spook” wird ein eigenes E-Büchlein werden und soll im Januar 2012 erscheinen!
Das sind ja mal gute Nachrichten, oder?
Ich freute mich sehr, über die E-Mail des Wortkuss-Verlags!

Mich freut nun besonders, dass ich für die Charaktere, zweibeinig und verbeinig, mehr Platz habe und sie und ihre Geschichte noch etwas ausarbeiten darf.
Dies wird mein Projekt für die kommenden freien Stunden.

2 thoughts on ““Eerie Spook” – Hundchen fand ein Zuhause

  1. Herzlichen Glückwunsch für die Auswahl deiner Geschichte. Genug Inspiration dürftest du ja gehabt haben.😉

    Ich selbst hatte nur einen Hund, als ich klein war und das wird sich wohl bis ich irgendwann in Rente gehe nicht ändern, da die putzigen Viecher ja doch einiges an Zeit und Zuwendung benötigen…

  2. Danke🙂🙂

    Ja, ein Hund möchte Zeit und Gesellschaft. Pepper kann ich auch nur halten, weil tagsüber, wenn ich in der Arbeit bin, entweder meine Mutter oder mein Vater auf sie aufpassen kann. Morgens bringe ich sie einfach zu denen und Abends kommt sie wieder mit mir.🙂

Was denkst Du?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s