Gebrüder Grimm, Goethe und Geheimnisse

Die Geisterseher – Kai Meyer

Nach einem Brief der Verrehrung an ihr Vorbild Goethe, lädt der Schreiber die jungen Gebrüder Grimm in sein Haus in Weimar ein. Dort lernen sie auch dessen Freund Schiller kennen, der scheinbar mit einer schweren Krankheit darnieder liegt.
Er übergibt ihnen ein Manuskript, das Jakob und Wilhelm zu Goethe bringen sollen. Doch noch auf dem Weg rauben ihnen die seltsame, schwarzgekleidete Gestalten das Werk Schillers.

Im Hause Goethe werden sie Zeugen einer beunruhigenden Unterhaltung des Dichters mit zwei ägyptisch gekleideten Fremden. So schnell wie möglich wollen die Brüder nachhause reisen, doch dann werden sie entführt und sie erkennen, dass unfreiwillig sie Teil einer weit vernetzten Verschwörung wurden, deren Mittelpunkt Schillers letztes Manuskript und der Geheimrat Goethe zu sein scheinen.

Die Winterprinzessin – Kai Meyer

Durch ihren Förderer Goethe erhält der herzkranke Jakob Grimm die Möglichkeit als Lehrer am Hofe des Großherzogs zu unterrichten. Der junge Dichter hofft auf eine Anstellung mit regelmäßiger Bezahlung die ihm die Möglichkeit gibt zusammen mit seinem Bruder Wilhelm das zweite Band ihrer gesammelten Märchen zu vollenden. Doch schon während der Reise an den Herzoghof werden sie wieder in seltsame Geschehnisse verwickelt. Bei Hofe angekommen, erfahren sie, dass das Kind, das Jakob unterrichten soll Napoleons Erbe ist und dem Kleinen somit von mehr als einer Seite Lebensgefahr droht.

Auch die beiden Brüder stehen bald im Mittelpunkt des Interesses aller Seiten die Napoleon schaden oder unterstützen wollen – wird doch vermutete, dass sie mehr wissen, als der Fall ist. Eine Geheimorganisation, indische Priester, bestialische Rituale und Kindsmord versetzen die Brüder in Schrecken und Angst um ihr Leben. Und auch ihre enge Verbindung wird auf die Probe gestellt, von einer schönen Frau: Der Prinzessin Jade.

Die unheimlichen Hörspiele aus der Feder Kai Meyers sind kleine Meisterwerke. Dies beginnt schon mit der Wahl des Erzählers, dessen raue Stimme einem das Gefühl gibt am Kamin eines alten Herrenhauses zu sitzen und Jakob Grimm persönlich zu lauschen, der Abenteuer aus seiner und Wilhelm Grimms Jugend erzählt. Doch auch die übrigen Sprecher sind meiner Meinung nach perfekt besetzt und das Geschehen gelungen inszeniert, so dass Kopfkino, Gänsehaut und Spannung garantiert sind.

Gewöhnlich bevorzuge ich Hörbücher gegenüber Hörspielen, doch für diese Geschichten war Hörspiel die perfekte Wahl. So fühlte man sich stets mitten im Geschehen und die Charaktere werden regelrecht lebendig. Besonders die unterschiedlichen Charakterzüge der beiden Brüder in ihren Gegensätzen, aber auch die wie sie sich ergänzen und ihre enge Bindung, wird vor allem im zweiten Hörspiel von den Sprechern gelungen dargestellt. So dass man nicht nur hört, sondern mitfühlt.

Auch wird so das miträtseln unterstützt, da man wie Jakob und Wilhelm den unterschiedlichen, auftretenden Figuren begegnet, Feinheiten in ihren “Aussagen” lauschen muss und sogar heimlich Gespräche “belauscht”.

Deshalb empfehle ich unbedingt Kopfhörer beim Hören dieser Stücke und absolute Ungestörtheit. Denn manche Stellen sind sehr leise und nur schwer verständlich, horcht man doch z.B. heimlich mit Goethes Haushälterin an Türen😉, doch man erhält so wichtige Informationen.

Die schaurigen und spannenden Stellen machen in diesem Hörspiel stets atemlos und bannen regelrecht an den Player, da die jungen Grimms von einem haarsträubenden, gefährlichen Abenteuer ins Nächste taumeln und man manchmal nicht mehr weiß, wen man noch trauen darf. Am besten wohl niemanden? Übernatürliches wird hier auf sehr gelungene Weise mit Intrigenspiel vermischt. Kai Meyer spinnt gelungen sein engmaschiges, verworrenes Netz um seine Figuren in dem er den Hörer fängt.
Lediglich die oft langen Musikstücke, die zwar oft sehr schön und passend zur Geschichte sind, wirkten auf mich manchmal störend, wollte ich doch lieber weiter der Geschichte um Jakob und Wilhelm lauschen.

Ich empfehle Fans historischer Krimis, Spukgeschichten alter Schule und spannender Hörspielunterhaltung diese ungekürzten Werke uneingeschränkt.
Zuhören und eintauchen in die Vergangenheit. Man wird vielen bekannten Figuren der deutschen (Literatur)Geschichte begegnen und vielleicht wird so auch die Neugier auf den ein oder anderen Klassiker neu geweckt. Bei mir war es so.

Hier geht es zum Download bei Audible:

Teil 1: Die Geisterseher – Kai Meyer<-Klick!
Anbieter: Zaubermond Verlag
Veröffentlicht: 2010
20,95 Euro Normalpreis, 9,95 Euro im Abo (Stand 01.01.2012)

Teil 2: Die Winterprinzessin – Kai Meyer
Anbieter: Zaubermond Verlag
Veröffentlicht: 2011
20,95 Euro Normalpreis, 9,95 Euro im Abo (Stand 01.01.2012)

Beide Hörspiele sind auch als CD beim Zaubermond Verlag erhältlich:
http://www.zaubermond.de/zaubermond_shop.html?cat=40&shopmenu=info

Was denkst Du?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s