Hündchen und die Sorgen die sie einem bereiten ….

Sorgenkind Pepper

Ich weiß, ich hatte versprochen am WE News zu Eerie Spook zu posten, das ja aus dem Lektorat kommen sollte. Und ein Teil des Manuskripts tat dies auch. Ich habe auch schon die Hälfte dieses Parts bearbeitet, leider aber nicht so viel geschafft wie ich wollte.😦
Denn Pepperle mein Hundemädchen wurde am Samstag leider krank. So krank, dass wir zum Tierarzt mit Notdienst fahren mussten, weil mein Sorgenkind nicht mehr richtig atmen konnte und schlimm hustete.
Zum Glück scheint es “nur” eine Art Erkältung zu sein und nichts Ernsteres, so dass Antibiotika und Schleimlöser gute Wirkung zeigen.
Im Moment döst sie neben mir im Bettchen, schnarcht dabei wie ein Holzfäller, durch die Erkältung, aber sie atmet regelmäßig und schläft tief und fest. Nicht ahnend dass sie am Donnerstag nochmal zum Tierarzt muss – das wird ihr gar nicht gefallen😉

Den Samstag habe ich nun daber am “Krankenlager” meines Hündchens und beim Tierarzt verbracht und nicht am Schreibtisch, was verständlich ist, denke ich.
Am Sonntag habe ich meinen Laptop dann auf dem Sofa neben Pepper “aufgeschlagen”, da ich wusste, dass es ihr besser geht, konnte ich mich dann auch wieder konzentrieren.

Eerie Spook der kleine Geisterhund braucht noch einiges von meiner Aufmerksamkeit. Auch wenn ich die Geschichte wirklich sehr mag und der Verlag sie ebenfalls mochte, merkt man ihr doch an, dass ich die knappe Deadline bis zum Ende ausgereizt habe und ich teilweise eher schnell als achtsam gearbeitet habe. Mein Hang zu Wörtern wie “immerhin”, “wieder” und “daraufhin” wird an manchen Stellen arg deutlich und meine Betriebsblindheit hatte sich auch bei der Bearbeitung noch nicht gelegt. Darum habe ich mir vorgenommen dafür jetzt besonders achtsam, gründlich und folgsam gegenüber der Lektorin zu sein.🙂
So wird aus dem teilweise grob behauenen Stein, dann die feine, kleine Geschichte die sich darin verbirgt.
Gestern habe ich wie gesagt einen Part bearbeitet und mich brav und konzentriert von Korrektur zu Kommentar von Kommentar zu Korrektur etc. vorgearbeitet.

Morgen Abend muss ich nochmal ran. Heute war ich zu Kopfweherisch und zu müde …:/

Neben der Arbeit am Manuskript brauche ich auch eine neue Vita, die ein wenig frecher sein darf🙂 Mal sehen, wie ich mich Euch präsentiere hihihihi

2 thoughts on “Hündchen und die Sorgen die sie einem bereiten ….

  1. Oh je. Gute Besserung an das kleine Kreatürchen (ok, das klang jetzt seltsam) und viel Erfolg beim Weiterarbeiten an deinen Schriften. Wär schön, wenn du mich diesbezüglich auch ein wenig anstecken könntest.^^

    • Danke, sie war heute nochmal beim Tierarzt und muss noch eine Weile Medikamente kriegen. Aber es geht ihr besser.🙂
      Danke auch für die guten Wünsche zu meinen Projekten. Kann ich etwas tun um Dich zu motivieren. Soll ich einen Schreibwettbewerb ausrichten ^^

Was denkst Du?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s