A Fostered Love – Cameron Dane (Rezension – Buch)

Als Christians Pflegemutter Marisol stirbt, ist er am Boden zerstört. Marisol war alles, was der junge Mann an Familie kannte. So fällt es ihm sehr schwer, dem letzten Wunsch der Verstorbenen zu folgen: Ihr Haus (in dem Christian aufwuchs) zu verkaufen, um den Erlös guten Zwecken zukommen zu lassen. Als hätte Marisol geahnt, wie schwer es ihrem Pflegesohn fallen würde, ihr diesen Wunsch zu erfüllen kontaktiert sie kurz vor ihrem Tod Jonah, auch ein Pflegekind, das aber nur kurz bei ihr lebte und Christians Jugendliebe. Jonah soll Christian bei der Renovierung und dem Verkauf des Hauses unter die Arme greifen.
Christian ist vom ersten Moment ihres Wiederbegegnens aufs neue von Jonah fasziniert – doch seine jugendliche Schwärmerei wandelt sich nun in tiefgreifenderes, bindeneres, aber auch intensive sexuelle Anziehung.
Und auch Jonah scheint es ähnlich zu gehen. Jeden Tag, den sie unter demselben Dach verbringen, werden sie sich ihrer Gefühle und auch der erotischen Anziehung zwischen ihnen bewusster.
Aber über Jonah schwebt dessen Vergangenheit wie eine dunkle Wolke. Er hat Angst, dass Christian in ihm immer noch den jugendlichen Verbrecher sieht, der eines Tages aus Marisols Haus von der Polizei abgeführt und ins Jugendgefängnis gesperrt wurde. Doch Christian blickt erfolgreich hinter die raue Schale, denn Jonah sorgt sich liebevoll. Außerdem hat Jonah während seiner Haftstrafe eine Ausbildung gemacht und sich danach erfolgreich im Beruf behauptet.
Aber da ist Christians Exfreund, der den Geliebten bedroht und Jonahs dunkle Seiten wieder aufleben lässt ….

“A Fostered Love” von Cameron Dane ist ein Buch das schon über ein Jahr auf meinem Amazon-Wunschzettel wartete. Zuerst wollte ich es unbedingt lesen, dann war ich wieder unsicher, usw. usf. Am Ende kaufte ich es kurzentschlossen, auf der Suche nach kurzweiligen Lesestoff für’s Wochenende und fand viel mehr. Eine sexy Liebesgeschichte mit lebendigen Charakteren, denen man sich schnell verbunden und nahe fühlt, die einen in Bann schlagen, nicht mehr loslassen und deren Geschichte einem unter die Haut geht. Ich habe mit Jonah gelitten, gesehnt und auch eine heimliche Träne für ihn vergossen. “A Fostered Love” ist eine eher ruhige Geschichte. Viel Action wird nicht geboten, doch dafür passiert viel zwischen und in den Charakteren. Ich persönlich empfand darum keinen Mangel an Handlung, es war im Gegensatz sehr interessant, wievel Knistern und Spannung die Cameron Dane während so “profaner” Spielorte wie einem renovierungsbedürftigen Vorstadthäuschen und einem Baumarkt aufbauen kann. Und es ist ihr gelungen! Es braucht nicht immer viel “Drumerherum” um eine gute Geschichte zu erzählen: Starke Charaktere mit Hintergrund und gelungen zu Papier gebrachte Dynamik zwischen diesen können einen Leser gebannt am Buch halten und Cameron Dane ist dies perfekt gelungen! Ich konnte die Geschichte von Jonah und Christian nicht mehr aus der Hand legen.
Liebe, tiefe Gefühle und die Verbundenheit der beiden werden geschildert, ohne je in den Kitsch abzurutschen. Die Erotik ist sehr explizit, doch meiner Meinung nach nie pornographisch, sondern sehr sexy und heiß. 😉
Mein Kindle bzw. mein Bücherregal freut sich schon auf weitere Bücher von Cameron Dane!

Hier geht es zur Kindle-Edition, auf der diese Rezi beruht:
A Fostered Love – Cameron Dane

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 265 KB
Verlag: Loose Id LLC (24. März 2009)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Englisch
ASIN: B002UUTGL2

Was denkst Du?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s