Spukende Hündchen

Beim Überarbeiten von Eerie Spook.Die Abende dieser Woche wurden hauptsächlich von “Eerie Spook” bestimmt (außer Freitag und heute – da war es Game of Thrones, dafür legte ich gerade eine Nachtschicht ein). Ich bekam alle Seiten nochmal aus dem Lektorat zurück und die (hoffentlich) letzten Korrekturen wurden von mir eingearbeitet. Die Fertigstellung des kleinen Büchleins hat sich durch Umstände die wir nicht beinflussen können von meiner und auch Verlagsseite verzögert, aber manchmal ist es besser ein Projekt zurückzustellen, als sich ihm halbherzig oder nicht mit ganzer Kraft zu widmen.
“Eerie Spook” liegt mir auch aus diversen Gründen sehr am Herzen, auf die ich in einem anderen Eintrag bald eingehen werde, darum war es wirklich besser so.
Auf dem Foto könnt ihr einen kleinen Blick erhaschen, wie solche Arbeit bei mir aussieht. Was man hier nicht sieht ist meine Kaffeetasse, meine zerzauste Frisur und meine krakligen Notizen.😉
Wie ich vorgehe, habe ich Euch ja schon hier<-Klick! erzählt.
Diese Woche ging es nocheinmal über alle drei Teile des Manuskripts und heute habe ich den letzten Teil bearbeitet und es wieder zusammen gesetzt. Morgen werde ich ein (letztes?) Mal sorgfältig lesen und dann abgeben.
Außerdem möchte ich ein kleines Vorwort/eine kleine Widmung verfassen und die letzten Teile von Game of Thrones schauen😉

Was denkst Du?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s