Shadowdwellers: Trace – Jacquelyn Frank (Rezension – Buch)

Von ersten Moment an, ist Ashla für Trace ein Rätsel. Weshalb ist sie als Mensch so „materiell“ in der Schattenwelt – sollte sie doch nicht mehr als ein Geist sein? Weshalb ist sie fähig ihn zu sehen und wie gelingt es ihr, ihn von seinen tödlichen Kampfverletzungen zu heilen? Und außerdem: Warum fühlt er sich so zu ihr hingezogen?
Eine Anziehung, die der Wesir der Schattenwelt nicht gebrauchen kann: Intrigen, Verschwörungen und Verrat drohen alles zu zerstören, das er mit so viel Geschick aufgebaut hat und bedrohen die junge Regierung.
Auch trachtet man ihm nach dem Leben und so gilt es stets wachsam zu sein.
Doch gegen seine Gefühle für Ashla kann er sich nicht wehren und auch sein Ziehvater, der weise Magnus ist der Meinung, dass Ashlas Geheimnis zu ergründen sich lohnt.
So holt er sie zusammen mit Magnus in seine Welt, um sie zu retten, und entdeckt Gefühle die er nach grausamen Erfahrungen für immer in sich verstorben glaubte. Ein Fehler? Oder die Aussicht auf ein Glück, das sich weder er noch Ashla erträumt hatten?

„Trace“ von Jacquelin Frank ist der erste Band der „Shadowdweller“-Reihe und das sexy Cover hat als erstes dafür gesorgt, dass ich auf den Roman aufmerksam wurde. Das Auge liest mit, auch wenn ich seit Kindle zum ebook-Fan mutiert bin – doch hält das Buch innen, was es von außen verspricht? Der Klappentext schien unterhaltsame Lesezeit zu versprechen. Die Geschichte ist von Anfang an flüssig zu lesen und das Setting interessant. Leider muss man nach einer Weile mit Bedauern feststellen, dass Trace und Ashla (nach meiner Meinung), durch nahezu jeden anderen „gequälten Helden//gequälte Heldin“ ersetzbar sind. Auch kommt die Geschichte viel zu lange nicht wirklich in Fahrt. Es war niemals so, dass ich das Gefühl hatte: Ich kann nicht aufhören zu lesen, sondern musste mich teilweise aufraffen am Ball zu bleiben. Weder die Intrigen, noch die Aktionszenen waren für mich aufregend und auch in den Erotikszenen gab es kein wirkliches Knistern. Die Hauptcharaktere blieben dafür einfach zu flach und uninteressant.
Zum Glück ist aber die Kultur der Schattenwelt so fremdartig und exotisch, dass ich gerne mehr darüber erfahren wollte. Auch war ich gespannt wie sich Ashla in Traces Welt behauptet und wie es mit den viel spannenderen Nebencharakteren Magnus, Malaya und Guin weiter geht. Leider ging die Autorin an keiner Stelle wirklich in die Tiefe, sondern umschiffte diese Stellen, die spannende Interaktionen und Fäden im Netz der Geschichte hätten ergeben können lieber mit ausführlichen Sexszenen, indem sie einfach mit teilweise harten Cuts die Szene wechselte. Etwas das normalerweise Spannung erzeugen könnte, hier aber eher Widerwillen bei mir auslöste.
Ashla muss leider auch nie wirklich mit Traces Welt agieren, was sehr schade ist, denn hier hätten Konflikte der Geschichte Würze geben können. Doch Trace beschützt sie lieber in seinem Schlafzimmer. Auch die Intrigen die ja so eine Gefahr für Trace, den Hof und die Welt der Schattenwandler sind werden nur angeschnitten. Alles bleibt sehr schemenhaft und ungenau. Wie eine Pappkulisse aus dem Schultheater.
Im letzten Viertel nimmt der Roman wenigstens etwas Fahrt auf und widmet sich etwas ausführlicher diesen spannenden Charakteren. Leider aber endet die Geschichte, wenn sie beginnt interessant zu werden. Sodass ich eventuell sogar weiterlesen werde, vor allem da sich das nächste Band um Magnus drehen soll.
Lange Rede, kurzer Sinn: Ein netter Roman ohne wirkliche Spannung, mit austauschbaren Hauptcharakteren. Kein Pageturner, leider. Ein Titel erotischer Fantasy, der nicht aus der Masse heraussticht.

Hier geht es zum Buch bei Amazon: Klick!

Und hier zur Verlagsseite des Romans: Klick!

Broschiert: 374 Seiten
Verlag: Lyx
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3802586182
ISBN-13: 978-3802586187

Was denkst Du?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s