Beautiful Disaster – Jamie McGuire (Rezension – Buch)

Als Abby Travis das erste Mal begegnet, weiß sie dieser Typ bedeutet Ärger – egal wie charmant er ist. Als Travis Abby das erste Mal sieht, ist es Liebe.
Travis ist all das, was Abby bei ihrem Neuanfang vermeiden möchte: Ein Draufgänger mit Tattoos und mehr Charme als gut für ihn ist. Er verdient sich sein Studium mit illegalen Kämpfen und Frauen scheinen für ihn lediglich ein Zeitvertreib.
Solche Typen kannte sie zu genüge, ihr Vater war selbst ein solcher – eine Spielernatur mit mehr Glück als Verstand. Und Glück ist nichts, auf das man eine Zukunft bauen sollte.
Nein Abby möchte mit Travis nichts zu tun haben.
Abby scheint all das, nachdem Travis sich heimlich sehnte: Ausgeglichen, ein sicherer Ruhepol mit Zielen, ein Mädchen das ihm Paroli bietet und hinter seine coole Fassade blickt – er verliebt sich sofort in sie.
Doch wie soll er Abby davon überzeugen, dass es ihm ernst ist?
Mit Witz und Tricks gelingt es ihm, dass sie mehr und mehr Zeit miteinander verbringen. Sie werden Freunde und bald möchte keiner den anderen mehr in seinem Leben missen, doch damit beginnt eine emotionale Achterbahn-Fahrt die sie entweder ins Unglück stürzt oder ihnen das höchste Glück bescheert. Denn bald erkennen sie, es ist nicht nur Freundschaft die sie verbindet, sondern Liebe.

Mehr möchte ich zum Inhalt gar nicht sagen, da ich keine der zahlreichen Wendungen vorweg nehmen möchte.

“Beautiful Disaster”
aus der Feder Jamie McGuires war für mich eine echte Überraschung. Ich suchte eine leichte, freche Liebesgeschichte für die Zugfahrten nach München und fand viel mehr. Eine spannende, mitreissende Geschichte voller Gefühl, die ich nicht mehr aus der Hand legen wollte. Abby und Travis werden zwischen den Zeilen “Beautiful Disasters” so lebendig, dass man von Seite zu Seite mehr mit ihnen fühlt, bangt und hofft. Manchmal möchte man sie auch einfach nur schütteln und manchmal fragt man sich, ob sie wirklich gut füreinander sind (alleine das ist eine Überraschung für einen Liebesroman). Beide tragen ihr emotionales und psychisches Gepäck mit in diese Beziehung und das ist keineswegs leicht, beide haben ihre Schattenseiten und vor allem Travis möchte man zwischendrin gerne mal in die Therapie schicken.
Trotzdem bzw. vor allem deshalb hat mir die Geschichte sehr gut gefallen. Sie ist romantisch und aufregend, aber nicht kitschig. Sie ist süß, so dass man lächelt, sie ist bewegend, so dass man Taschentücher braucht, sie ist spannend, dass man beinahe versäumt aus dem Zug zu steigen. Ein echter Pageturner.
Ein Liebesroman mit Schattenseiten, ausgearbeiteten Charakteren deren Entwicklung und Beziehung im Vordergrund steht. Eine Geschichte die knistert und trotzdem auf seitenlange Erotikszenen verzichten kann – diese sind auch der einzige Schwachpunkt. Sie sind nicht sexy, so sehr es auch im Rest der Story prickelt. Warum: hier fehlt das Gefühl, das die Autorin sonst so gut vermitteln kann. Hier sind es reine Beschreibungen.
Trotzdem ist das Buch großartig, sodass ich über diesen einen Schwachpunkt leicht hinwegsehen konnte.
Ich war von “Beautiful Disaster” wirklich begeistert und werde sicherlich noch mehr von der Autorin lesen wollen.
Wer eine ungewöhnliche, keineswegs alltägliche Liebesgeschichte sucht: Hier wird er fündig.

Beautiful Desaster (Kindle Edition) – Jamie McGuire<-Klick!

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 670 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 446 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 1466401885
Verlag: Jamie McGuire, LLC; Auflage: 2 (26. Mai 2011)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Englisch
ASIN: B0052VUNHC

2 thoughts on “Beautiful Disaster – Jamie McGuire (Rezension – Buch)

Was denkst Du?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s