The Salisbury Key – Harper Fox (Rezension – Buch)

Daniel Logans große Liebe ist der Archäologie-Professor Jason Ross. Obwohl Jason sich nicht wirklich offen zu seiner Liebe zu David bekennen kann, führen die beiden ein glückliches Leben zusammen. Gerne stellt Daniel seine eigenen Bedürfnisse zurück und assistiert Jason dabei dessen Karriereziele zu verwirklichen und folgt ganz den Vorgaben seines ehemaligen Mentors.

Doch dann begeht Jason eines Tages überraschend Suizid und Daniels Welt bricht zusammen. Zwar ist er Jasons Haupterbe, doch was für ein Trost ist ihm all der Besitz wenn der einzige Mensch starb, der ihm etwas bedeutete? Denn für Jason ließ der um viele Jahre jüngere Daniel sein altes Leben nahezu komplett hinter sich zurück.

So ist es nicht verwunderlich, dass sich der Jungarcheologe an Jasons großes Lebensprojekt klammert. Für seinen Geliebten möchte er dieses vollenden und dabei herausfinden, weshalb Jason Selbstmord beging, der, das wird bald klar, mit dieser Forschung in Verbindung stand. Da sich die eben geöffnte Ausgrabunsstätte aber auf Militärgelände befindet wird ihm der junge Soldat Rayne zur Seite gestellt, der ihn sicher durch das teilweise noch verminte Gebiet lotsen soll.

Daniel aber muss bald entdecken, dass der “Salisbury Key” nicht das ist, was er vermutete und dass er Jason nicht so gut kannte wie er immer vermutete. Es umgebeben Geheimnisse dessen Lebenswerk, die nicht nur für Daniel und Rayne zur Bedrohung werden könnten.

Aber auch über sich selbst muss Daniel mehr erfahren, als ihm manchmal lieb ist.

The Salisbury Key der Autorin Harper Fox ist ein spannender Krimi mit tiefgründigen Charakteren, die während des Buches auf emotionaler/psychischer Ebene Achterbahnfahrten durchmachen, die von jeden Autor Empathie und Fingerspitzengefühl verlangen. Denn oft irrationales Handeln muss für den Leser stets nachvollziehbar bleiben, ihn dem Charakter nahebringen und für ihn “echt” wirken. Dies gelingt Harper Fox auf allen Seiten. Daniels Trauer, seine Verwirrung, seine Wut, sein Schmerz und auch das Entdecken seines wahren Ichs unter dem Selbstbildnis das durch seine Anpassung an Jason und dessen Wünsche geschaffen wurde und das er langsam mit oft schmerzhaft während den Phasen seiner Trauer abschüttelt, wird von der Autorin sehr gelungen ganz nahe an den Leser gebracht.
Zusätzlich verbindet sie dies alles mit einer sehr geheimnisvollen Rahmenhandlung die das Buch zum echten Pageturner macht. Archäologie, militärische Experimente an Menschen und Biochemie werden hier auf eine Weise verknüpft die den Leser regelrecht ins Buch zieht und in mancher Situation den Atem anhalten lässt. Zwar liegt das Hauptaugenmerk auf Daniel und dem Ausbreiten seiner Flügel, sowie seiner Beziehung zu Rayne, sodass weder Action noch Suspense hier je groß in den Vordergrund treten, doch bietet die Geschichte meiner Meinung nach so viel mehr, als ein mancher Thriller und ich konnte meinen Kindle nicht aus der Hand legen.

Mir gefällt auch sehr gut, dass Harper Fox einen sehr eigenen, sehr britischen Ton anschlägt und die Geschichte auch an Schreibstil, Stimme der Charaktere und Wortwahl aus der Masse sticht.
“The Salisbury Key” war vielleicht das erste, aber sicher nicht das letzte Werk Harper Fox’ das auf meinem Kindle gelandet ist, denn immerhin habe ich dieses Buch in einem Rutsch verschlungen.

Wer Storys mit viel Emotion und Charakterentwicklung mag, die trotzdem nicht vor sich hinplätschern ist hier genau richtig.

Hier geht es zur Kindle-Edition von “The Salisbury Key”<-Klick!

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 928 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 272 Seiten
Verlag: Samhain Publishing, Ltd. (22. Februar 2011)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Englisch
ASIN: B004HZXHOA

Was denkst Du?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s