Tags

, , , , , , , ,

Amy Curry ist verzweifelt: Ihr Vater kam bei einem Verkehrsunfall um’s Leben, ihre Mutter verkauft das Haus in dem sie aufwuchs und siedelt die Familie um, ihr Zwillingsbruder muss in die Entzugsklinik und sie fühlt sich einsam und haltlos.
Zu allem Überfluss, soll sie nun auch noch mit einem ihr fremden Jungen quer durch die Staaten reisen und das Auto ihrer Mutter zum neuen Wohnort zu transportieren. Dabei hat sie doch Angst vorm Autofahren, seit ihr Vater bei diesem schrecklichen Unfall getötet wurde.
Trotzdem beschließen Amy und Roger einvernehmlich kurz nach der Abreise, dass die von ihrer Mutter gewählte Route so ziemlich die langweiligste ist, die Google Maps hätte ausspucken können und rüsten sich mit Straßenkarten aus, um die Tour selbst zu gestalten.
Ein abenteuerlicher Roadtrip zwischen Fastfood-Ketten, Diners, Nationalparks, Honeymoon-Suiten, Villen und Verbindungshäusern quer durch die USA nimmt seinen Anfang und Amy lernt, das Leben wieder mit beiden Händen zu ergreifen, etwas zu wagen und wieder jung zu sein. Die immer enger werdende Freundschaft mit Roger gibt ihr dabei ungemeinen Halt.

In Amys Tagebucheinträgen begleiten wir sie und Roger von der Haustüre ihres alten Zuhauses auf einen Roadtrip, der mehr wird als eine amüsante Reise zweier abenteuerlustiger Jugendlicher. Auf dieser Reise lernen die beiden sich selbst, sich gegenseitig und ihre Umwelt mit neuen Augen zu betrachten und dass nicht alles Gold ist das glänzt, aber auch, dass sich auch an unvermuteten Orten Freude und Freundschaft verstecken kann.
“Amy & Roger’s Epic Detour” war für mich ein wunderschönes Sommer-Hörbuch, das ich in Rekord-Zeit durchgehört habe. Während ich der in Tagebuchform erzählten Geschichte lauschte, hatte ich das Gefühl bei Amy und Roger im Wagen zu sitzen, Sonne und Fahrtwind zu spüren, während wir uns mit “20 Questions” und dem Gestalten von ipod-Playlisten die Zeit vertreiben, ohne dabei das dritte Rad am Wagen zu sein ;).
Ihre Abenteuer aber auch ihre wachsende Freundschaft mitzuerleben, zu erfahren wie Amy durch Roger neue Sicherheit findet, weil er ihr Halt gibt, aber auch zu sehen wie Amy durch Roger beginnt Dinge anders/neu zu sehen, war ein Hörerlebnis, das mich bewegt und mitgerissen hat. Besonders spannend fand ich, wie es Roger gelingt Amys Vertrauen zu gewinnen, sodass sie sich ihm öffnet, ihm ihr “schlimmstes Geheimnis” anvertraut und ihre Trauer verarbeiten kann.
Amy & Roger haben sich direkt in mein Herz geschlichen. Auch wenn die Gestaltung des Buches natürlich als Hörbuch keine perfekte Umsetzung zulies – Playlisten, Essensrechnungen und ähnliches, die ihr Tagebuch zieren sind kaum darzustellen, haben die Macher und nicht zuletzt die talentierte Sprecherin Suzy Jackson, ein kleines Juwel unter den Hörbüchern geschaffen.

Wer ein romantisches, bittersüßes Sommerhörbuch sucht, dem empfehle ich Amy und Roger auf ihrem Roadtrip zu begleiten!

Wer mal reinschnuppern möchte: Hörprobe<-Klick!

Hier gibt es das Hörbuch bei Audible: Klick!<-

Anbieter: Audible, Inc.
Veröffentlicht: 2010

P.S. Falls jemand Infos hat, ob es eine Fortsetzung gibt, oder ein Specials aus Rogers Sicht geplant ist, schreib er oder sie mir!

Advertisements