Hi my dears,

… es verging ja doch eine Weile, dass ich hier gepostet habe, obwohl ich am Anfang des Jahres ganz andere Vorsätze hatte.

Ich muss zugeben, es war ganz allein meine Schuld. Ich habe mich, wenn ich nicht in der Arbeit war, einfach eingeigelt. Gelesen, Podfics gehört, das Häkeln für mich entdeckt, geschrieben, gefangirlt (mein Lieblingshobby) und Filme/Serien geschaut.
Ich wurde nicht zur Eremitin (gibt es davon überhaupt eine weibliche Form?), ich war durchaus auch unter Menschen, allerdings ehrlich nicht so zum Bloggen aufgelegt (von kurzen Ausflügen zu tumblr im Rahmen meines “Fangirlings” abgesehen).

Über was ich Fangirle? Destiel natürlich. Dean/Castiel – das Supernatural-OTP meines Herzens.

But, back to topic …

Endlich ist die große, graue Blockade die sich auf alles Kreative in mir erstreckte zerbröselt und ich kann wieder etwas zu Tastatur bringen. Mein aktuelles Projekt ist sogar schon ziemlich weit fortgeschritten. Ich verrate aber noch nicht wirklich um was es sich dabei handelt.

Ein paar kleine Hinweise, gibt es allerdings bei Twitter (siehe rechter Rand des Blogs) und für meine Facebookfreunde auf meinem Profil (ebenfalls rechter Rand des Blogs) zu finden. Sonst müsst ihr leider einfach warten, bis ich nicht mehr das Gefühl etwas zu verschreien, wenn ich mehr zu meiner Story äußere als kleine Status-Updates. Und ja, mein Facebook-Profil gibt es wirklich. Es ist aber nur sichtbar, wenn ihr eingeloggt seid.🙂

Wobei ich überlege zum “Entstehungsprozess” selbst Posts zu machen. Ich arbeite hier etwas anders, als bei meinen bisherigen Arbeiten. Wäre das interessant?
So ich kehre jetzt wieder zu meiner schreibbegleitenden Musik sowie meiner Tastatur zurück.

Bye Girls and Boys. Cya *waves*

P.S. Die Updates hier, werden eher unregelmäßig bleiben, denke ich – auch wenn ich sie wieder häufiger gestalten will. Ich will aber nichts versprechen.
Um mich zu motivieren, hinterlasst am besten Fragen in den Comments. ^^

3 thoughts on “Hi my dears,

  1. Wie schön, dass du noch lebst. Hatte mir schon Sorgen gemacht.
    Ich bin aber derzeit auch in der blogalen Sommerpause, da ich einfach keine Zeit habe. Trotzdem schaue ich noch oft genug hier rein.

    Ich würde mich freuen auch mal wieder eine Kurzgeschichte von dir zu lesen, wenn du mal Zeit und Laune hast. Und dich natürlich die (Apfel-)Muse küsst.
    Was ich auch toll fänd, wenn du zu den Beiträgen über den Entstehungsprozess deines Werkes (mit vielleicht kurzen Ausschnitten daraus) den Song bzw. die Songs mitpostest, die dich während der entsprechenden Passage begleitet haben.

  2. Hi🙂 Danke für die lieben Worte. Das mit den Songs werde ich auf alle Fälle aufgreifen. Und mit der Kurzgeschichte – das müsste auch zu schaffen sein🙂 Wir lesen uns bald hier wieder. Ich möchte wirklich wieder öfter posten. Ich hoffe Dir geht es gut?

Was denkst Du?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s